Skip to main content

Entwicklung der Kakerlake

Um welche Art von Insekten handelt es sich?

Kakerlaken, oftmals auch Schaben genannt, sind im Bereich der Insekten relativ große Tiere. Im Gegensatz zu vielen anderen Tierarten reicht die Entwicklungsgeschichte diese Schädlinge bis zur Steinkohlezeit (vor circa 330 Millionen Jahren) zurück. Weltweit sind rund 3500 verschiedene Kakerlakenarten bekannt, wovon allerdings die meisten aufgrund des Umstandes, dass sie in freier Wildbahn leben, mit den Menschen nicht in Kontakt kommen. Diese Gattung wird als „synanthrop“ bezeichnet und unterscheidet sich von den Schabenarten, die dem Bereich der Gesundheitsschädlinge zuzuordnen sind und primär aus fünf Subgruppen, die die menschliche Gesundheit schwer schädigen können, bestehen.


Hierzu zählt die „Deutsche Schabe“, die von Laien zumeist „Küchenschabe“ genannt wird, die Orientalische, Amerikanische, Australische und die Braunbandschabe.
Durch Handel und Import sind in den letzten Jahren zudem verstärkt die Asiatische und die Braune Schabe nach Deutschland eingeschleppt worden.
Alle vorgestellten Arten haben zudem eines gemeinsam: alle Gattungen präferieren ein warm-feuchtes Klima. Diese hohen Temperaturen sind es auch, die die Schädlinge in die warmen Behausungen der Menschen locken, in denen sie neben der vorhandenen Heizungswärme auch von Lebensmittelresten und Abfällen profitieren.

Artenerkennung der Kakerlaken

Folgende Übersicht zeigt einige Merkmale, an denen die einzelnen Arten zu erkennen sind:

Deutsche Schabe /Küchenschabe

deutsche Kakerlake

– Größe: 12-15mm
– Färbung: nussbraun
– Flügel: bedecken gesamten Körper (stehen evtl. sogar über)
– Temperatur: 28-30 Grad
– Weibchen legen ca. 36 Eier
– Larvenentwicklung: 38-63 Tage
– Lebenserwartung: 128-153 Tage

 

Orientalische Schabe

Kakerlaken

– Größe: 25-30mm
– Färbung: dunkelbraun; braunschwarz
– Flügel: Flügel bei Weibchen unterentwickelt; beim Männchen bedecken sie ¾ des Hinterleibs
– Temperatur: 20-29 Grad
– Weibchen legen ca. 15 Eier
– Larvenentwicklung: ca. 40 Tage

– Lebenserwartung: 3 Monate

Amerikanische Schabe

– Größe: 28-44mm
– Färbung: rotbraun bis blassgelb
– Flügel:
– Temperatur: 25-30 Grad
– Weibchen legen ca. 15-20 Eier
– Larvenentwicklung: 35-50 Tage
– Lebenserwartung: 12-15 Monate
– Sonstiges: extrem schnelle Läufer

Australische Schabe (vgl. Amerikanische Schabe)

kanarischer Maikäfer

– Größe: 28-44mm
– Färbung: rotbraun bis blassgelb
– Flügel:
– Temperatur: 25-30 Grad
– Weibchen legen ca. 15-20 Eier
– Larvenentwicklung: 35-50 Tage
– Lebenserwartung: 12-15 Monate
– Sonstiges: extrem schnelle Läufer

Braunbandschabe (vgl. Deutsche Schabe)

– Größe: 12-15mm
– Färbung: nussbraun
– Flügel: bedecken gesamten Körper (stehen evtl. sogar über)
– Temperatur: 28-30 Grad
– Weibchen legen ca. 36 Eier
– Larvenentwicklung: 38-63 Tage
– Lebenserwartung: 128-153 Tage

Entwicklung der Kakerlake

Je nach Art verläuft die Entwicklung der Kakerlake sehr unterschiedlich. Die drei „Hauptarten“ (Deutsche, Orientalische und Amerikanische Schabe) bevorzugen warme bzw. feuchte Temperaturen um sich fortzupflanzen. Ein vom Weibchen abgesonderter Duftstoff leitet die Paarung ein und lockt das Männchen an. Da die Tiere zu den hemimetabolen Insektenarten zählen, ist ihre Entwicklung unvollständig und aus den befruchteten Eiern schlüpfen daher bereits Larven, die den adulten Tieren im Aussehen sehr ähnlich sind. Flügel bzw. Geschlechtsreife werden im Laufe von zumeist fünf Larvenstadien, die immer mit einer Häutung verbunden sind, ausgebildet. Im letzten Stadium verwandelt sich das Tier direkt zur erwachsenen Kakerlake.


Keine Kommentare vorhanden