Skip to main content

Hilfe ich hab Kakerlaken bei mir zu Hause!

Kakerlaken Angriff

Was kann ich tun?

Wenn Sie feststellen, oder den Verdacht haben das sich diese ekelhaften Schädlinge bei Ihnen eingeschlichen haben, dann sollten Sie schleunigst handeln! Aber was ist wenn man nicht gleich für teuer Geld den Kammerjäger rufen möchte? Was ist wenn ich mich doch irre und es keine Kakerlaken gibt? Diese Seite möchte Ihnen helfen festzustellen ob Sie eine Plage haben und Ihnen Tipps geben was Sie tun können.

Woher kommen die Kakerlaken?

Warum ist die Kakerlake in meiner Wohnung?

Kakerlake: kanarischer Maikäfer

Eine Frage die einen vielleicht genau so sehr beschäftigt wie das Problem. Viele Leute glauben, dass Kakerlaken nur durch und durch schmutzige Wohnungen “entern”. Deshalb möchte man wohl kaum Verwandte oder Bekannte um Rat fragen, denn ein “Gesichtsverlust” a la: “Was? DU hast Kakerlaken in DEINER Wohnung?” bleibt nicht aus.

Zugegeben, wenn halb angelutschte Bonbons, gammeliger Salat oder Ähnliches Ihren Fußboden schmücken dann könnte etwas daran sein… ABER in den meisten Fällen hat ein Kakerlaken-Befall nichts mit einer schmutzigen Wohnung zu tun!

  • Eine Kakerlake kann von den Nachbarwohnungen die zur Brutstätte geworden sind zu Ihnen herüberkommen.
  • Eine Kakerlake kann in Ihrem Urlaubsgepäck aus irgendeinem tropischen Land als blinder Passagier mitgereist sein.
  • Sie haben im Urlaub eines dieser Viecher zertreten und haben dummerweise befruchtete Kakerlakeneier unter Ihren Schuhen kleben, welche jetzt in Ihrem Schuhschrank stehen!
  • Sie haben Kakerlaken im Warenkorb mit Lebensmitteln oder Paletten, oder auch in befallenen (gebrauchten) Elektrogeräten wie z.b. Kühlschränken, Mikrowellen, Hi-Fi-Anlagen ect. mit nach Hause gebracht.

Diese Seite möchte Ihnen bei diesem Problem helfen. Klicken Sie sich durch die Menüs und befolgen Sie die verschiedenen Ratschläge. Wenn sich allerdings keine Besserung einstellt bleibt Ihnen ein Gang zum Kammerjäger wohl nicht erspart.

 

Tipp 1: Das Ködergel vom Experten Bayer


Das attraktive Ködergel wird von den Schaben gefressen und durch verzögerte Wirkung gelangen diese noch unversehrt in ihre Nester. Dort geben sie durch Erbrechen oder mittels Kot den Köder an andere Artgenossen weiter. Der bei Schaben verbreitete Kannibalismus sorgt für eine weitere sekundäre Vergiftungswirkung. Dies wird als Domino- oder Kaskaden-Effekt bezeichnet. Der besondere Vorteil dieses Gels besteht darin, dass die Ausbringung jederzeit und ohne Unterbrechung des normalen Betriebsablaufes erfolgen kann. Das Gel ist eine ausgezeichnete Alternative zu Spritz- oder Sprühanwendungen.

Hier kannst Du auf alles zu dieser Empfehlung lesen

 

Tipp 2: Ein echtes Insektizid


Dobol Fumigateur. Starke Wirkung, hohe Sicherheit: nicht entflammbar, nicht explosiv, und ohne Wärmeentwicklung. Verwendbar zum Vernichten von Insekten und Milben in Wohnungen und Büros. Sehr einfache Handhabung. Hinterlässt keine Rückstände, keine Beeinträchtigung von elektrischen Anlagen oder Computern, Stoffen oder Kleidung. Sehr schnell Wiederverwendung von Räumen nach der Belüftung. Ideal für Hotels und Seminarräume. Material: 7,2 % Cyphenothrin, Verwendung: gegen Kakerlaken, Motten, Flöhe, Spinnen, Wanzen …DOBOL für ca. 45 m². Bei Verwendung gegen Mücken und Motten für ca. 100 m². Biozide bitte mit Vorsicht verwenden; Vor der Verwendung Bitte aufmerksam die Etiketten und Produktinformationen lesen.

Hier kannst Du auf alles zu dieser Empfehlung lesen

 

Tipp 3: Die Kakerlaken-Falle


Cookey Cockroach Fallen lösen Ihr lästiges Haus Insekten Problem in einer sichereren und ECO Weg

Setzen Sie einfach einige Giftköder für Kakerlaken kann wirksam sein, aber es verursacht auch ein anderes Problem: Sie können in irgendwelchen Ecken Ihres Hauses sterben, dass es schwierig ist zu bemerken, nicht sanitär und ihre Leichen werden auch andere Kreaturen anziehen. Versuche diese Trapro Insektenfalle, um sie zuerst zu fangen, dann kochendes Wasser zu benutzen oder einfach die Falle zu brennen, um sie alle zu töten ist sanitär und effektiver. Die Tapro Insektenfalle besteht aus ungiftigem Material, 100% sicher und ECO-freundlich

Wie benutzt man:

  1. Bitte öffnen Sie die Kakerlakenfalle und entfernen Sie die Plastikabdeckung vom Aufkleber
  2. Den Köder in Pulver oder kleinere Partikel zerkleinern und in die Mitte der Falle legen
  3. Nach den Faltmarken der Kakerlakenfalle. Machen Sie es geneigte Flächen für beide Seiten, so dass die Bugs in die Fallen leicht geklettert werden können und nicht entkommen können (das ist wichtig)
  4. Setzen Sie es an die Orte, wo Kakerlaken oft erscheinen

Hier kannst Du auf alles zu dieser Empfehlung lesen

 

Tipp 4: Der Goliath gewinnt immer


Das Goliath Schabengel ist ein insektizides Ködergel gegen Schaben / Kakerlaken. Goliath Gel ist widerstandsfähig gegen alle Umgebungsbedingungen und ermöglicht eine sehr gezielte Plazierung. Daher erreicht das Produkt die Abtötung auch in Bereichen, an denen der Einsatz konventioneller Flächensprays nicht möglich ist. Bereiche, die häufig gereinigt werden oder anderweitig regelmässig nass werden, können ausgespart werden. Auch wirkt das Gel auf porösen Flächen, in die es – anders als flüssige Spritz- und Sprühmittel – nicht einzieht. 0,03 g Goliath Gel kann 1000 Schaben töten! Verbrauch: Braunband/Deutsche Schabe: 0,03 g pro qm(1 Gelpunkt=0,03g) Orientalische/Amerikanische Schabe: 0,06 g pro qm Inhalt: 35 g baua: Reg-Nr.: N-15136Wirkstoff: 0,5 g/kg Fiprolin VE: 1x Goliath Schabengel 35gBiozide sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen.

Hier kannst Du auf alles zu dieser Empfehlung lesen

 

Erste Anzeichen für Kakerlaken

Kakerlaken - erste AnzeichenKakerlaken verstehen es sehr gut sich zu tarnen und sind deshalb wahre Meister im Verstecken. Da sie lediglich nachts aktiv sind und sich tagsüber versteckt halten, hausen die unangenehmen Mitbewohner meist für längere Zeit unbemerkt in der Wohnung. Der Bestand der Kakerlaken erhöht sich unentdeckt in rascher Geschwindigkeit und sie können angrenzende Räume und benachbarte Wohnungen durch Leitungen und Schächte befallen. Im folgenden Text werden Ihnen deshalb erste Anzeichen für Kakerlaken in der Wohnung genannt.

Kakerlaken kommen immer nachts

Die erste Begegnung mit Kakerlaken erleben die meisten Menschen nachts. Wird das Licht eingeschaltet und somit die Kakerlaken in ihrer Aktivität gestört, suchen sie eilig Deckung in ihren Verstecken. Der flache Körper und die kräftigen Beine erlauben ihnen ein schnelles Verschwinden in kleinsten Ritzen. Tagsüber sichtbare Kakerlaken deuten bereits auf einen starken Befall hin, da eine hohe Besatzungsdichte in den Verstecken herrscht. Auch eine aufgefundene tote Kakerlake, stellt meist nicht die einzige Vertreterin ihrer Art in der Wohnung dar.

Ebenso deuten aufgefunden Eipäckchen und Kokonreste auf einen Kakerlakenbefall hin. Im Laufe ihrer Entwicklung durchlaufen Kakerlaken einige Puppenstadien, währenddessen sie sich bis zu 8 mal häuten. Die abgestreiften Hautreste bleiben dann als durchscheinende Hüllen in meist unmittelbarer Nähe der Nester liegen und zählen neben aufgefundenen leeren oder vollen Eipäckchen ebenfalls zu den ersten Anzeichen für Kakerlaken in der Wohnung.

Weiters ist das Auffinden der Ausscheidungen von Kakerlaken ein sehr sicheres Zeichen für den Befall. Die Exkremente ähneln in ihrer Form kleinen Kaffeekrümeln und sind etwa 1mm groß. Befinden sich diese auf Wänden oder vertikal verlaufenden Flächen verlaufen die einzelnen Kotpünktchen zu länglichen Spuren.

Können die vorher genannten Anzeichen nicht festgestellt werden, so gehört oft der auftretende Gestank zum ersten Anzeichen für Kakerlaken in der Wohnung. Mit dem Umfang des Befalls steigend, verbreiten Kakerlaken einen unangenehm, miefigen Gestank. Die Ursache für den Geruch stellen die abgegebenen Pheromone der Kakerlaken dar. Mit diesen Duftzeichen können sie sich untereinander erkennen und steuern damit ihre Fortpflanzung.

Fraßschäden an Lebensmitteln können neben anderem Ungeziefer, ebenso gut von Kakerlaken verursacht worden sein. Dabei sind selbst gut verpackte Nahrungsmittel nicht sicher. Kakerlaken verfügen über sehr starke Mundwerkzeuge – Papier, Pappe und selbst Kunststoffe stellen deshalb keine Hindernisse für sie dar. Am liebsten frisst eine Kakerlake weiche, leicht faulende Dinge wie zum Beispiel Obst oder Gemüse.

Die beliebtesten Verstecke von Kakerlaken

Kakerlaken besitzen die Fähigkeit sich in jeder denkbaren Umgebung zu verstecken – dies garantiert ihnen den Fortbestand seit über 200 Millionen Jahren. Minimale Risse und Ritzen in Wänden, Küchengeräten, Möbeln oder Decken werden als Behausung genutzt. Haben Sie einen konkreten Verdacht, dass sich Kakerlaken in Ihrer Wohnung befinden, dann sollten Sie die nachfolgend aufgezählten Versteckmöglichkeiten besonders gründlich untersuchen.

Küchen, Badezimmer, Saunas und Schwimmbäder sind aufgrund der feuchtwarmen Umgebung ein idealer Lebensraum für Kakerlaken. Gerne verbergen sich die Kakerlaken hier in der Nähe von Geräten, die Wärme abgeben, wie Mikrowellen, Backofen, Dunstabzugshaube, Waschmaschine usw. Ihren hohen Wasserbedarf befriedigen die Kakerlaken gerne in der Nähe von Abflussrohren und Wasserleitungen.

Zudem verbergen sich Kakerlaken gerne unter beschädigten Fliesen, lockerem Verputz oder Tapeten und in Leisten oder Rahmen. Auch jegliche Fugen, die oft im Bereich von Boden- oder Wandfliesen enstehen, dienen als Zufluchtsort.

Möbel verschiedener Einrichtungsbereiche kommen ebenfalls als Verstecke in Frage: Schubladen, Bücherregale, unter Sitzgelegenheiten usw. Auch Dekorationsartikel, Bilder und Spiegel sollten genauer untersucht werden.

Was tun bei Kakerlakenbefall?

Haben Sie erste Anzeichen für Kakerlaken in der Wohnung entdeckt, sollte zügig gehandelt werden. Auf eine sichtbare Kakerlake können bis zu 200 Artgenossen kommen. Im Laufe eines Kakerlakenlebens produziert das Weibchen 150-200 Eier. Kakerlaken können eine Vielzahl gefährlicher Krankheiten wie Tuberkulose, Salmonellose, Schimmelsporen und Wurmparasiten auf den Menschen übertragen. Zudem können die Ausscheidungen von Kakerlaken Ekzeme und Asthma beim Menschen verursachen. Kakerlaken sind kein Anzeichen für mangelnde Hygienebedingungen in Ihrer Wohnung sondern können leicht über Lebensmittelverpackungen oder Reisegepäck eingeschleppt werden.
Die Bekämpfung von Kakerlaken erfordert die Sachkunde von Schädlingsexperten – nehmen Sie umgehend Kontakt zu diesen auf.

Foto: © AlienCat – Fotolia.com

Der Kakerlaken Test?

ausländische Kakerlake

Wie können Sie nun sicher sein das Sie Kakerlaken bei sich haben? Niemand möchte ja auf einen Verdacht hin den Kammerjäger rufen.

  • Schauen Sie in Lebensmittelschubladen hinein. Räumen Sie sie aus und ziehen Sie die Schränke bei deren Inhalten Sie glauben Knabberspuren und verdächtig viele Löcher in Lebensmittelpackungen gefunden zu haben, nach vorne. Nicht nur Kakerlaken knabbern z.b. Zuckerpackungen an. Mäuse tun das auch. Indem Sie sicher gehen, dass es unter Ihren Schränken oder in Ihren Schubladen keinen Mäusekot gibt können Sie die Mäuse bzw. Ihre Verwandten die Ratten als Täter ausschließen.
  • Wenn Sie andere Schädlinge ausgeschlossen haben, dann könnten Sie ganz einfach mit den unter der Rubrik “Bekämpfung” beschriebenen Mitteln den Feldtest machen. Finden Sie tote Insekten dann wissen Sie Bescheid. Natürlich kostet das erstmal Geld, da die Mittel, wie z.b. Borax-Gift halt auch gekauft werden müssen.
  • Sie wollen erstmal kein Geld für die Bekämpfung ausgeben? Machen Sie vielleicht einmal einen “Nacht-Besuch” bei sich selbst. Will meinen, da Kakerlaken nachtaktiv sind und sich dann auch recht furchtlos Wände rauf und runter bewegen, sollten Sie einfach mal nachts um 2 in Ihren eigenen Räumen spontan Licht an, und die Augen weit auf machen. Die Kakerlaken werden im Normalfall versuchen schnell in Ihre Verstecke zu laufen oder wenigstens dem Licht ausweichen. Vielleicht erlangen Sie so Hinweise auf die Verstecke der Schädlinge, bzw. können sich einfach sicher sein das sie existieren. Für den Fall das die Schädlinge gerade in Ihren Schubladen Futtern oder Ihre Wohnung ziemlich vollgestellt ist mag diese Methode aber nur begrenzt Aufschluss geben…
  • Ein Tipp den ich gelesen habe, aber dessen Praktikabilität ich nie austesten konnte: Füllen Sie ein Gefäß mit Wasser und Bier (eher Bier und Wasser) und bauen sie ein Art Rampe (z.b. aus Pappe) die über der Mitte des Gefäßes endet. Wass immer in Ihren Räumlichkeiten an hungrigen Insekten lebt, davon sollten Sie am nächsten Tag ein paar tote Exemplare im Wasser finden können, falls Ihre Wohnung befallen ist. Achten Sie darauf das Sie ein ausreichend großes Gefäß nehmen. Südländische Kakerlaken können maximal handtellergroß werden.

Kann man Kakerlaken auch essen?

Nur bei der Vorstellung bekommen die meisten von uns schon das große Schaudern, zumindest Gänsehaut. Dabei sind diese ekeligen Krabbeltiere sehr kalorienreich und fettarm. Die reinsten Proteinquellen. Nicht zuletzt durch das Dschungelcamp ist uns bekannt, dass Kakerlaken sich zum Verzehr eignen. Da es sich hier um speziell gezüchtete Tiere handelt, muss man sich keine Gedanken um evtl. Gesundheitsgefährdungen machen.

Unser Experten Tipp: Die Insekten Probierbox


Unsere Probierbox für Insekten-Neulinge beinhaltet 46 g verzehrfertige Insekten in 5 Delikatessschälchen zum Probierpreis. Freuen Sie sich auf jeweils eine Packung frische: – Heuschrecken – Grillen – Zophoba-Larven – Mehlwürmer – gewürzte Mehlwürmer mit Curry Madras. 46 g in Delikatessschälchen a 8 g (bei den Heuschrecken und Grillen), a 10 g (bei den Zophoba-Larven und Mehlwürmern). Essbare Insekten sind in der deutschen Küche längst angekommen und schon lange keine Mutprobe mehr. Egal, ob Sie die Insekten als Snack auf der Couch knabbern möchten oder ob Sie ein Gericht damit verfeinern wollen, unsere Insekten schmecken vielfältig und sind zu jedem Anlass ein Genuss. Lassen Sie sich von dem vielfältigen Geschmack begeistern! Abbildung enthält Dekorationsartikel, die nicht im Lieferumfang enthalten sind. Die Insekten werden für jede Bestellung frisch zubereitet und noch am Tag der Zubereitung per Paketdienst versendet. Kühl und lichtgeschützt gelagert haben diese dann ein Mindesthaltbarkeitsdatum von 14-Tagen.

Hier kannst Du auf alles zu dieser Empfehlung lesen

 

Sind Kakerlaken als Lebensmittel geeignet?

Kakerlaken im Restaurant essen

Kakerlaken eignen sich als Lebensmittel im Restaurant und in anderen Ländern werden diese Tierchen gegrillt verspeist.

Können Sie sich vorstellen, einen Teller voll Kakerlaken zu verspeisen? Wahrscheinlich nicht. In unseren Breiten sind solche Tierchen schlecht angesehen und werden erst recht nicht als kulinarische Delikatesse gehandelt. Seit die ersten Ethnologen bei ihren Feldforschungen feststellten, dass in fremden Völkern jede Menge Insekten verzehrt werden, steht unsere Welt auf dem Kopf. Mittlerweile haben wir uns ein bisschen daran gewöhnen können. Die Presse hat berichtet, es hat verschiedene Fernsehbeiträge zum Thema gegeben und wir sind mit dem Thema vertrauter. Der eine oder andere Urlauber hat im Ausland solche Delikatessen probiert und sich eine Meinung darüber gebildet. Das Gros der Bevölkerung bleibt gerne beim gewohnten Essen.

Insekten als Lebensmittel?

Kakerlaken bestellen

Kakerlaken bestellen


Die Ernährungsethnologie hat festgestellt, dass in vielen Ethnien kein Überleben möglich gewesen wäre, wenn man nicht auch auf Insekten oder andere ungewöhnliche Nahrungsmittel zurückgegriffen hätte. Vor allem Jäger und Sammler waren auf Insekten angewiesen, um ihren Eiweiß oder Fettbedarf zu decken. Das erklärt aber noch lange nicht, warum man heutzutage Kakerlaken als Lebensmittel im Restaurant oder anderen Ländern als Spezialität angeboten bekommt. Heutzutage sind Kakerlaken-Spezialitäten doch nicht mehr nötig, da wir über eine weltweite Kette an Lebensmittelkonzernen samt der durch sie initiierten Ex- und Importe verfügen? Aus Sicht der Afrikaner oder anderer Völker sieht die Sache aber schon anders aus. Hier ist von unserem Essens-Überfluss nur wenig zu spüren. Die armen Menschen vieler Länder essen weiterhin Nahrung, die wir nicht einmal im Traum essen würden. Stattdessen gefallen wir uns darin, als Mutprobe in exotische Restaurants zu gehen, wo man uns Krokodilsteak, Straußeneier und gegrillte Heuschrecken serviert.

Kakerlake am Spieß und Ameisensalat

Rüdiger Nehberg hat vielleicht als Survivalkünstler gelegentlich Kakerlaken essen müssen – aber wir? Sollten wir unbedingt Kakerlaken als Lebensmittel im Restaurant oder anderen Ländern probieren? Reicht es nicht, wenn wir den Menschen im Dschungelcamp zusehen, wie sie sich zur Gaudi aller mit ekelhaften Dingen vollstopfen müssen, um als Gewinner nach Hause zu gehen? Im amerikanischen Deerfield Beach veranstaltete man 2012 unter dem Motto „Midnight Madness“ ein Kakerlaken-Wettessen, bei dem ein besonders eifriger Esser, der schließlich zum Sieger ernannt wurde, nach dem Genuss von Kakerlaken und Würmern starb. Inspiriert uns das, es ihm freiwillig gleichzutun? Immerhin gibt es auch bei uns reichlich Kakerlaken.

Die possierlichen Insekten sind gelegentlich für die Schließung von Restaurants oder Bäckereien verantwortlich gemacht worden – allerdings nicht, weil sie dort als Delikatesse serviert worden wären. Sie krochen auf dem Boden herum und verletzten alle Hygienevorschriften. Die gemeine Küchenschabe auf den Essensplan einer Kantine zu setzen, würde bei uns Proteste hervorrufen. In Thailand allerdings futtert man Riesenkakerlaken in verschiedensten Zubereitungen. Man tut das nicht nur auf dem Land, sondern auch in städtischen Spezialitätenrestaurants. Ob einem Europäer Kakerlaken als Lebensmittel im Restaurant oder anderen Ländern schmecken, ist aber individuell sehr verschieden.

Sind Nahrungstabus sinnvoll?

Viele Ethnologen haben sich mit dem Thema Nahrungstabus befasst und feststellt, dass sie einen tieferen Sinn haben. In unserer Zeit scheint es nicht nötig zu sein, etwas anderes zu essen, als die Supermärkte bereithalten. Klimawandel, der zunehmende Abbau der Landwirtschaft, Hungersnöte, Atomkatastrophen oder Wirtschaftskrisen können uns aber in ferner Zukunft zwingen, auch Krill, Algen oder Kakerlaken als Nahrung auf den Tisch zu bringen. Manches Tabu wird fallen müssen, vor allem in den „zivilisierten“ Ländern. Wenn die Hälfte der auf Erden lebenden Völker seit ewigen Zeiten mit Insekten über die Runden kommt, könnte es uns eines Tages nicht besser ergehen. Bereits heute kann man auch in Europa in einigen Restaurants und Onlineshops Insektendelikatessen, „Trau-Dich-Snacks“ oder Alkoholika erhalten, in denen Insekten eine Rolle spielen. Insektenlollys und Spinnen-Cocktails wurden vorgestellt. Die erste Fastfood-Kette mit Insektendelikatessen ist in Vorbereitung. Insektenkochkurse, die es bereits gibt, werden möglicherweise bald an jeder Volkshochschule angeboten.

Allein die Vorstellung, dass eines Tages Kakerlaken als Lebensmittel im Restaurant oder anderen Ländern, in Schul- oder Betriebskantinen auf dem Speiseplan stehen könnten, schreckt uns ab. Es wird vermutlich lange dauern, bis unsere Geschmacksnerven sich an die Auflösung insektenbezogener Nahrungstabus gewöhnen werden. Ob sie es überhaupt müssen, warten wir gelassen ab.

Foto:© Yuri Arcurs – Fotolia.com

Foto: © gosphotodesign – Fotolia.com

Alle Angaben dieser Homepage sind ohne Gewähr.